Zusak Markus: Die Bücherdiebin

Klappentext:

Deutschland 1939 Der Tod hat viel zu tun, und er hat eine Schwäche für Liesel.

Am Grab ihres Bruders stiehlt Liesel ihr erstes Buch. Mit dem „Handbuch für Totengräber“ ist eine tiefe Liebe zu Büchern und Worten, die sie auch dann nicht verlässt, als ihre Welt in Schutt und Asche versinkt. Liesel sieht die Juden nach Dachau ziehen, sie erlebt die Bombennächte über München – und sie überlebt: weil der Tod sie in sein Herz geschlossen hat.

Randdaten:

Autor: Markus Zusak

Reihe:

Seiten: 587

Verlag: cbj

Preis: Österreich 10,30€ Deutschland 9,99€

Inhalt:

Liesel soll mit ihrem Bruder zu ihren Pflegeeltern kommen. Ihr kleiner Bruder stirbt jedoch während der Zugfahrt und so verspätet sich die Ankunft Liesels um mehrere Tage. Die Pflegemutter wirkt zuerst einschüchternd auf Liesel, doch ihren Pflegevater mag sie sehr. Das Mädchen befreundet sich mit Rudi und den anderen Kindern aus der Himmelstraße, der Straße, in der Liesel wohnt. Gemeinsam erleben sie die Schrecken des Krieges und wachsen.

Eigene Meinung:

Auf dieses Buch bin ich durch Zufall auf einem Bücherblog aufmerksam geworden. „Die Bücherdiebin“ – schon der Titel sorgte für, dass ich dieses Buch unbedingt haben wollte. Der Klappentext hat mich dann endgültig um den Verstand gebracht.

Aber nun zum Inhalt: Sehr interessant fand ich den Wechsel der Erzählperspektive zwischen dem Tod und dem neutralen Erzähler. Dadurch kommt es zu einem erfrischenden Austausch. Obwohl der Tod immer wieder etwas verrät, bleibt es trotzdem spannend.

Die Personen in dem Buch sind leicht stereotypisch, aber ich konnte mit Liesel, „Papa“, „Mama“, Rudi und den anderen recht warm werden. Mir gefallen vor allem die Szenen mit den Büchern – Liesel beim Bücher stehlen, Liesel beim Lesen lernen. Was mir selbst sehr gefiel war die Beschreibung vom literarischen Raum. Markus Zusak hat in diesem Buch Wert auf Beschreibungen gegeben.

Abschließend muss ich sagen, dass dieses Buch mich wohl nicht so schnell verlassen wird. Ich würde es jedem empfehlen, der sich für den Zweiten Weltkrieg interessiert und trotzdem nichts allzu Negatives lesen will.

4 Bücher

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Library of little Worlds

Welten zwischen den Worten

Feminist Frequency

Conversations with pop culture

The Other Sociologist

Sociology of Difference by Zuleyka Zevallos

Carmens Bücher-Bistro

Schnapp dir ein Buch, lehn dich zurück und fühl dich wohl ♥

Tess Bücherwelt

" Bücher sind fliegende Teppiche , ins Reich der Fantasie... "

thechaosdiaries

words, in my humble opinion, are the most inexhaustible source of magic we have - JK Rowling

Mx. Anunnaki Ray

Gender/INTERSEX Activist: Educator, Writer & Speaker

Schattenwelt-Report

Paranormale Nachrichten aus der Buchwelt

Kunterbunte Bücherlounge

Hier entsteht ein Blog rund ums Buch. Neben Rezensionen könnt ihr auch alles was es sonst über Bücher gibt entdecken.