Rezension: My Sister’s Keeper

Randdaten:

Sprache: Englisch

Autor: Jodi Picoult

Seitenanzahl: 407 (inklusive Interview und persönlicher Notiz sowie Fragen)

Reihe: –

Verlag: Hodder

Übersetzung: – Alter: ab 14 Jahren (das Thema ist doch etwas heikel und um die Gesamtsituatuion verstehen zu können, sollte man doch schon etwas älter sein)

ISBN: 978-1-444-75434-6

Preis: 10,99€

Klappentext:

Anna Fitzgerald doesn’t want her sister to die. But she’s sick of helping her to live. Anna was born to be a perfect match for Kate, who at just two years old was diagnoses with a rare form of leukemia. For thirteen years, she has acted as a donor to her sister. Now, Kate needs a kidney, and nobody is asking Anna how she feels about it, they’re just assuming she will donate. Until the Sheriff serves the papers that will rock their family’s world: Anna is suing her parents for the rights to her own body…

Kommentare:

This is not just a great page-turning unputdownable read – it deals with sensitive intelligence with one of the major ethical issues of the day. Claire Rayner   A real page turner… every scene is powerful. Richard Madeley   Very compelling Heat

Eigene Meinung:

Die versprochene Tränenflut blieb aus, dafür hat mich dieses Buch sehr nachdenklich gemacht. Die Charaktere waren authentisch und gut ausgearbeitet. Das Wechseln der Erzählpersperktive hat Jodi Picoult gut eingesetzt, um das Innenleben und die Vergangenheit der Charaktere gut abzubilden. Es entsteht der Eindruck, dass die Charaktere einem die ganze Handlung erzählen, ein bisschen wie bei einem Tagebuch. Der Leser ist nicht bloß passiver Zuschauer sondern erlebt das Geschehen hautnah. Das Thema, die perfekte Kopie eines Menschen zu sein, um ihn am Leben zu erhalten, wird wohl immer stärker an Bedeutung gewinnen. Jodi Picoult schafft es perfekt, auf den ethischen Aspekt einzugehen und gleichzeitig auf die emotionalen Schwierigkeiten, die dieses Thema mit sich bringt. Gleichzeitig ist sie aber kein Moralapostel, denn sie verurteilt keinen in der Geschichte. Jeder hat driftige Argumente für sein Handeln und dass ist ein weiterer Aspekt, der dieses Buch so schön macht. Es ist eine wunderschöne Geschichte, bei der es um weit mehr geht als man nach den ersten Seiten zu sagen vermag. Der Ausgang der Geschichte scheint vorgezeichnet zu sein, doch es kommt anders als man es sich denken kann. Ich war süchtig nach diesem Buch und habe es in 8 Tagen ausgelesen, und dass nur, weil ich krank war. Sonst wäre das noch viel schneller gegangen. Beim Lesen hat man das Gefühl, die Charaktere erzählen jemandem die ganze Handlung, was auch daran liegt, dass sie nicht chronologisch verläuft. So wird immer wieder etwas aus der Vergangenheit erzählt, was die Geschichte aber nicht allzu kompliziert macht. Es sind eher so Peanuts, die die Charaktere noch näher beschreiben, wodurch man sie noch besser versteht. So setzt sich Stück für Stück nicht nur die Vergangenheit der einzelnen Personen zusammen, sondern auch die Familiengeschichte wird Stück für Stück entrollt. Es wird nichts heroisiert oder totgeschwiegen, es gibt die schönen, aber auch die traurigen, die unschönen Momente in dem Buch. Dadurch wird es für mich aber nur besser, denn so bleibt es realistisch und kein reines Fantasieprodukt.

Zitat:

Either this girl loses her sister, or she’s going to lose herself.

Fazit:

Ein richtiger Page-Turner, der richtig mit dem Thema umgeht. Keine unnötigen Längen, aber auch kein rasches Durchrauschen, ohne den nötigen Tiefgang. Ein Buch, das sicher vielen gefällt, und auf jeden Fall empfehlenswert ist zu lesen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Library of little Worlds

Welten zwischen den Worten

Feminist Frequency

Conversations with pop culture

The Other Sociologist

Sociology of Difference by Zuleyka Zevallos

Carmens Bücher-Bistro

Schnapp dir ein Buch, lehn dich zurück und fühl dich wohl ♥

Tess Bücherwelt

" Bücher sind fliegende Teppiche , ins Reich der Fantasie... "

thechaosdiaries

words, in my humble opinion, are the most inexhaustible source of magic we have - JK Rowling

Mx. Anunnaki Ray

Gender/INTERSEX Activist: Educator, Writer & Speaker

Schattenwelt-Report

Paranormale Nachrichten aus der Buchwelt

Kunterbunte Bücherlounge

Hier entsteht ein Blog rund ums Buch. Neben Rezensionen könnt ihr auch alles was es sonst über Bücher gibt entdecken.