Rezension: Tote Mädchen lügen nicht

Wie ich zu dem Buch gekommen bin:

Ich habe mir dieses Buch zu Weihnachten gewünscht, vor allem weil es um Selbstmord und die Gründe dafür geht. Ich will mich nicht nur mit den schönen, sondern auch mit den unschönen Dingen.

Erster Satz:
>>Sir?<<, wiederholte sie.

Zusatzinformationen:

Autor: Jay Asher
Reihe: –
Preis: D→ 8,99€
A→ 9,00€
Verlag: cbt
Genre: Fiktion, Jugendliteratur
ISBN: 978-3-570-30843-

Klappentext:
Als Clay aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf >>Play<< – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte.
Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. 13 Gründe haben zu ihrem Selbstmord geführt, 13 Personen hatten ihren Anteil daran. Clay ist einer davon…

Inhalt:

Clay bekommt ein Paket mit Kassetten und er wandert in einer Nacht durch seine Nacht um Hannah zu lauschen. Die Gründe für ihren Suizid sind sehr unterschiedlich von „harmlosem“ bis richtig heftigem Zeugs.

Bewertung:

Der Stil ist immer von Autor zu Autor verschieden. Jay Asher hat in diesem Werk etwas geschafft, was bei mir nicht einfach ist. Er hat mich regelrecht gefesselt, ich musste einfach weiterlesen.
Die Idee ist NEU, ich habe auf jeden Fall bisher noch kein solches Buch gelesen und auch von keinem anderen gehört, das dieses Thema hat. Die Idee ist nicht bei den Haaren herbeigezogen. Etwas weniger spitz könnte sie sich durchaus real zutragen. Ein Mädchen, das sich nach seinem Suizid an den Verursachern desselben rächt, indem es diese zu bestimmten Orten in der Stadt schickt, damit es realer für die Beschuldigten wird.
Die Umsetzung finde ich nicht schlecht. Clay wird von Hannah durch die Straßen seiner Stadt gejagt – denn obwohl er jederzeit aufhören könnte, kann er doch nicht.Die Figuren bleiben einerseits fern, andererseits kommen sie einem sehr nah. Sie werden sehr eindeutig dargestellt, weil es eben nur ein einziger Mensch ist, der seine Meinung zum Ausdruck bringt. Es ist ein Mädchen, das jeden der Angeklagten mit nur einem einzigen Ereignis in seinem Leben abstempelt. Dadurch werden die Figuren stark verzerrt, denn wir kennen nur diesen einen einzigen Ausschnitt aus ihrem Leben.
Zur Plot-Entwicklung lässt sich wenig sagen, ohne gleich alles vorwegzunehmen. Clay hört sich die Kassetten an und geht von einem Ort zum anderen, von einer Person, einer Geschichte, zur anderen. Es kommen Geheimnisse an den Tag, die besser geheim bleiben.
Das Tempo ist gut an die Spannung angepasst. Es ist nicht zu schnell, man hat nicht das Gefühl, etwas nicht mitzubekommen. Es gibt Szenen mit wenig und mit viel Tempo. Das Spiel mit dem Tempo hat Jay Asher wirklich gut hinbekommen.

Gelesen habe ich das Buch sehr schnell. In fünf Tagen, von denen ich am ersten und letzten Tag gelesen habe. Am fünften Tag habe ich sogar 200 Seiten.

Zitat:
>> Und natürlich habe ich auch den Fragebogen ausgefüllt. Mein ganzes Leben lang habe ich eine Schwäche für Fragebögen, Persönlichkeitstests und so was gehabt. Wenn ihr mich je mit einem dieser Teenie-Magazine gesehen habt, dann bestimmt nicht, weil ich mich für die Make-Up Tipps interessiert hätte. Es ging mir immer nur um die Tests.<<

Fazit:
Ein Plot, der ein bisschen an eine Dedektivgeschichte erinnert. Auf jedenfall lesenswert, vor allem, wenn jemand Geheimnisse mag.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Library of little Worlds

Welten zwischen den Worten

Feminist Frequency

Conversations with pop culture

The Other Sociologist

Sociology of Difference by Zuleyka Zevallos

Carmens Bücher-Bistro

Schnapp dir ein Buch, lehn dich zurück und fühl dich wohl ♥

Tess Bücherwelt

" Bücher sind fliegende Teppiche , ins Reich der Fantasie... "

thechaosdiaries

words, in my humble opinion, are the most inexhaustible source of magic we have - JK Rowling

Mx. Anunnaki Ray

Gender/INTERSEX Activist: Educator, Writer & Speaker

Schattenwelt-Report

Paranormale Nachrichten aus der Buchwelt

Kunterbunte Bücherlounge

Hier entsteht ein Blog rund ums Buch. Neben Rezensionen könnt ihr auch alles was es sonst über Bücher gibt entdecken.