Rezension: Hunger Makes Me A Modern Girl

Wie ich zu dem Buch gekommen bin:

Hunger Makes Me A Modern Girl war das Buch für die Monate Juli und August von OurSharedShelf. Wie immer hätte ich dieses Buch nie gelesen, wenn es OurSharedShelf nicht gelesen hätte.

Erster Satz:

I only ever wanted one thing on tour: to slam my hand in a door and break my fingers.

Zusatzinformationen:
Autor: Carrie Brownstein
Reihe:
Preis: 20,99€/8,99€
Verlag: Virago
Genre: Memoiren
ISBN: 978-0-349-00793-9

 

Klappentext:

FROM THE GITARIST of the pioneering band Sleater-Kinney, a candid, funny, and deeply personal look at making a life – and finding yourself in music.
Before Carrie Brownstein became a music icon, she was a girl growing up in the Pacific Northwest just as it was becoming the setting for one of the most important movements in rock history. Seeking a sense of home and identity, she would discover both while moving from spectator to creator in experiencing the power and mystery of live performance. With Sleater-Kinney, Brownstein and her bandmates rose to prominence in the burgeoning underground feminist punk-rock movement that would define music and pop culture in the 1990s. They would be cited as „America’s best rock band“ by legendary music critic Greil Marcus, for their defiant, exuberant brand of punk that resisted labels and limitations and redefined notions of gender in rock.
Hunger Makes Me A Modern Girl is an intimate and revealing narrative of her escape from a turbulent family life into a world where music was the means toward self-invention, community and rescue. Aong the way, Brownstein chronicles the excitement and contradictions within the era’s flourishing and fiercely independent music subculture, including experiences that saved the seeds for the observational satire of the popular television series Portlandia yeas later.
With deft, lucid prose, Brownstein proves herself as formidable on the page as on the stage. Accessibly raw, honest, and heartfelt, this book captures the essence of being a young woman, a born performer, and an outsider, and  ultimately finding one’s true calling through hard work, courage, and the intoxicating power of rock’n roll.


„Carrie tells her story with mesmerizing, often hilarious, honesty, reminding us that life is just a million bad outfits, nervous phone calls, sleepless nights, and clumsy kisses, and yet all of this adds up to something tremendous – staggering, actually. I wept.“

-Miranda July

„So many times while reading this book I screamed ‚Yes‘ inside. You can feel Carrie’s visceral guitar-swirling energy on every page. An amazing writer.“

-Kim Gordon

 

Inhalt:

Carrie Brownstein erzählt in diesem Buch von ihrer schwierigen Kindheit, ihrer Jugend und wie sie vom Zuschauer zum Erschaffer wurde.
Sie schreibt von ihren Anfängen in der Musik, denn Sleater-Kinney war natürlich nicht ihre erste Band. Brownstein ist in diesem Buch auf der Suche – nach einem Platz wo sie hingehört, und auch nach einer Familie, zu der sie wirklich gehört.

Sie schreibt über die Probleme einer Frauenband – denn in dieser so von Männern dominierten Welt war es damals in den Neunzigern noch überhaupt nicht selbstverständlich, und Bands wie Riot Grrrl haben damals wirklich die Musikwelt nachhaltig geprägt.

Sie schreibt ja über sich und die Band – und dabei bleibt es eben. Es ist kein Buch über ihre Beziehungen und was weiß ich noch, sondern es bleibt großteils bei der Band. Ihr Leben ist die Band, und auch ihre Beziehungen spielen sich innerhalb der Band ab.

In dem Buch wird nichts schön geredet – es gibt manchmal Streit, und Meinungsverschiedenheiten, aber es beschreibt auch, was es einem dafür zurückgibt.

 

Eigene Meinung:

In Hunger Makes Me A Modern Girl schreibt Carrie Brownstein auf wunderschöne Art und Weise, wie sie sich ein Zuhause sucht. Ein Zuhause, das nicht ein Ort ist, sondern ein Gefühl, eine eingeschworene Gemeinschaft. Es ist sehr interessant von einer Band zu lesen, die so einen Einfluss auf ihre Zeit hatte, und die umjubelt und „Amerikas beste Rockband“ genannt wurde. Es ist ein Buch, das einem eine Geschichte erzählt, bei der man während des Lesens merkt, dass es sich für seine Träume zu kämpfen lohnt. Es ist ein Buch, das nicht mit Skandalen über eine Rockband aufwartet, und gerade das hat mir sehr gut gefallen. Es sind schlicht und einfach nur Memoiren, und es ist wunderschön, diese zu lesen, denn man fühlt sich, als wäre man direkt dabei.

Selbst für mich, wo ich mit Musik wenig am Hut habe außer ein paar Klassikern und ein paar neueren Hits, war es auf jeden Fall lesenswert.

Auf OurSharedShelf haben einige diskutiert ob man dieses Buch wirklich zu feministischer Literatur zählen kann, aber ich denke Emma hat keinen Fehler gemacht, der Feminismus ist nur etwas versteckt.

An alle Musikliebhaber, und vor allem die des Punk: Lest dieses Buch, es wird euch noch viel mehr geben als es mir schon gegeben hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Library of little Worlds

Welten zwischen den Worten

Feminist Frequency

Conversations with pop culture

The Other Sociologist

Sociology of Difference by Zuleyka Zevallos

Carmens Bücher-Bistro

Schnapp dir ein Buch, lehn dich zurück und fühl dich wohl ♥

bookshelfnews.wordpress.com/

" Bücher sind fliegende Teppiche , ins Reich der Fantasie... "

thechaosdiaries

words, in my humble opinion, are the most inexhaustible source of magic we have - JK Rowling

RatherReadFantasy

- than being stuck in Reality -

Mx. Anunnaki Ray

Gender/INTERSEX Activist: Educator, Writer & Speaker

Schattenwelt-Report

Paranormale Nachrichten aus der Buchwelt

Kunterbunte Bücherlounge

Hier entsteht ein Blog rund ums Buch. Neben Rezensionen könnt ihr auch alles was es sonst über Bücher gibt entdecken.