TTT – 10 Bücher von deiner Wunschliste!

Hallo ihr Lieben!

 

Ich weiß, es ist schon sehr spät, aber ich bin umgezogen, und habe erst heute Internet bekommen, und ich war noch mit meinen Eltern auf einem Ausflug, also hatte ich schlichtweg bis jetzt einfach keine Zeit.

Ich weiß jetzt schon, dass dieser TTT nicht einfach wird, denn ich habe so 270 Bücher auf der WuLi und da nur 10 auszusuchen ist echt nicht leicht. Es ist 19:30 und es geht los!

  1. Ich musste jetzt erst einmal meine handschriftliche Wunschliste überhaupt suchen!

Jetzt geht’s aber wirklich los:

  1. Monika Feth: Fee.Schwestern bleiben wir immer
    Dieses Buch habe ich schon einmal vor fünf Jahren gelesen, denn eine Klassenkameradin hat es für ihre Buchpräsentation verwendet, und sie hat es mir dann freundlicherweise zum Lesen geliehen. Mir hat das Buch so sehr gefallen, dass ich es nicht nur noch mindestens einmal lesen will, sondern auch mein Eigen nennen will.
  2. Erika Johansen: The Queen of the Tearling
    Ich habe dieses Buch auf meine WuLi gesetzt, weil ich davon das erste Mal hörte, als Emma Watson als Regisseurin im Gespräch war. Derzeit ist das Projekt auf Eis gelegt, aber man darf doch hoffen, oder? Und ich mag einfach die Grundidee der Geschichte gern, wo Gut gegen Böse kämpft und es um Königreiche und so geht. High Fantasy Elemente eben:)
  3. Mechthild Gläser: Die Buchspringer
    Ich glaube ich spreche hier jedem aus dem Herzen, wenn ich sage, dass ich auch gerne in die Bücher hineinspringen würde, die ich so lese. Sicher birgt das auch Gefahren, aber man muss ja nicht etwas verändern, oder?
  4. Bridget Birdsall: Double Exposure
    Ich muss dieses Buch unbedingt haben!!! Ich habe da auch sieben Rufzeichen neben das Buch gesetzt, weil ich es unbedingt haben will. Es geht um Alyx, der als Junge erzogen wurde, aber sich innerlich wie ein Mädchen fühlt. Kennt man, denkt ihr? So einfach ist es nicht: Alyx wurde mit nichteindeutigem Geschlecht geboren. Und erst nach einer großen Niederlage beschließen sie und ihre Mutter weg aus Kalifornien nach Milwaukee, Wisconsin zu ziehen.
    Ich meine, muss ich noch mehr sagen? Das klingt so verdammt spannend!
  5. Eveline Faye: Du bist da, und du bist wunderschön
    Dieses Bilderbuch behandelt etwas, das uns alle angeht. Die Autorin hat ein in unserer Gesellschaft leider sehr schwieriges Thema in diesem Buch verarbeitet. Das Buch handelt von Trisomie 21, besser bekannt als Down-Syndrom, und uns gezeigt, wie viel uns Menschen mit einer solchen Einschränkung geben können. Ich finde es vor allem rührend, dass sie das Buch ihrer Tochter Mary Lou gewidmet hat, ohne die dieses Buch nie entstanden wäre.
  6. Liz Kessler: Plötzlich unsichtbar
    Was passierte, wenn wir wir plötzlich unsichtbar wären? Tja, eine gute Frage! Ich denke, dieses Buch ist sicher eines zum Schmunzeln und Lachen:)
  7. Rainbow Rowell: Eleanor und Park
    Ich denke, dieses sehr bekannt Buch ist unbedingt ein Muss. Mir hat Fangirl sehr gut gefallen, und da ich gelesen habe, dass Fangirl und Eleanor und Park zusammengehören, tja, da muss ich das ja dann wohl auch lesen. Und ich liebe Bücher, in denen Musik vorkommt, vor allem ältere -> The Perks of Being a Wallflower
  8. Carola Thimm: Mein Leben ohne mich – wie ich fünf Jahre im Koma überlebte
    Ich denke, jeder von uns hat Angst für lange Zeit ins Koma zu fallen. Aber fünf Jahre?! Überlegt euch einmal, was alles in den letzten fünf Jahren passiert ist, und das nur innerhalb eurer Familie. Und jetzt stellt euch vor was technisch in den letzten fünf Jahren passiert ist! Und politisch!
    Ich finde es einfach ungeheuer interessant, wenn Menschen, denen etwas so seltenes passiert ist, darüber berichten. Ich muss das unbedingt lesen.
  9. Reiner Engelmann: Wir haben das KZ überlebt – Zeitzeugen berichten
    Ich weiß, kein schönes Thema. Aber die Geschichte lebt und sie zu verleugnen und zu vergessen wäre genau der falsche Weg, wenn ihr mich fragt. Es ist wichtig, sich in Erinnerung zu rufen was passiert ist, damit so etwas nicht noch einmal geschieht.
  10. I.W. Gregorio: None of the Above
    Zum Schluss noch einmal ein Buch zum Thema Intersexualität. Ich finde es einfach extrem wichtig, mehr darüber zu erfahren, wie es ist in einer Welt zu leben, in der man auf keinem Dokument existiert. Dieses Buch soll sehr realistisch sein und gerade deswegen wünsche ich es mir so sehr.

Das waren meine 10 Bücher für den heutigen TTT, und ja, es hat gedauert, alle Bücher auszusuchen und den Beitrag zu editieren, es ist schon 21:03.

So, jetzt freue ich mich aber vor allem darauf, eure Beiträge zu lesen!

Bis bald,

eure MeerderWörter

Advertisements

12 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. FiktiveWelten
    Sep 30, 2016 @ 11:05:35

    Haha, ja, die Qual der Wahl! ;o)

    Gefällt mir

    Antwort

  2. Yvonne
    Sep 30, 2016 @ 11:42:17

    Hallo 🙂
    „Eleanor & Park“ habe ich bereits gelesen und fand es wirklich gut. Die anderen Bücher von deiner Liste kenne ich noch nicht, aber da klingt doch einiges sehr interessant. Da werde ich gleich nochmal etwas intensiver stöbern 😉
    LG Yvonne

    Gefällt mir

    Antwort

    • meerderwoerter
      Sep 30, 2016 @ 11:46:19

      Stöbere nur herum, ich lade dich hiermit herzlich dazu ein. Ich stöbere ja gerade selbst auf der Suche nach neuen Büchern. Ein paar Briefe abschicken und hoffen, dass sich jemand mit einer Zusage für ein Rez-Ex meldet, das mache ich gerne.

      Gefällt 1 Person

      Antwort

  3. ladysmartypants
    Okt 03, 2016 @ 21:15:58

    Hallöchen 🙂
    Eine sehr schöne Wunschliste hast du da. Eleanor und Park will ich auch schon seit einer Ewigkeit lesen, irgendwie bin ich aber noch nie dazu gekommen. Mal schauen, erstmal meinen SuB in Angriff nehmen und dann wieder schön auffüllen 😉

    Liebe Grüße
    Smarty

    Gefällt mir

    Antwort

    • meerderwoerter
      Okt 03, 2016 @ 21:22:34

      Eleanor und Park muss WIRKLICH toll sein, was ich bisher davon gehört habe. Bei mir steht’s bisher eben erst auf der WuLi, aber vielleicht kann das Christkind oder mein Geburtstag daran ja was ändern.
      Meinen SuB muss ich auch in Angriff nehmen, ich habe mir auch ein paar Bücher mit ins Studentenheim mitgenommen. Also ich hab grad nur SuB Bücher bei mir, außer Harry Potter und der Orden des Phönix, aber den nehme ich überall hin mit.

      Liebe Grüße,
      Valerie

      Gefällt mir

      Antwort

      • ladysmartypants
        Okt 03, 2016 @ 21:25:28

        Ohja, das hab ich auch gehört, darum bin ich ja so neugierig 😀
        Ich drück die Daumen für ein braves Christkind 😉
        Unter dem Semester kommt man einfach nicht so wirklich zum Lesen… ich hab zwar ne Wohnung aber nur weil ich mehr Bücher auf Abruf hab, lese ich auch nicht mehr ;D

        Dein erster Harry Potter Durchlauf oder ein re-read, wenn ich fragen darf? 🙂

        Liebe Grüße
        Smarty

        Gefällt mir

        Antwort

        • meerderwoerter
          Okt 03, 2016 @ 21:31:03

          Na ja, sonst kann man ja noch immer seine Connections spielen lassen. Einem Buchblogger in Not wird schon mal geholfen.
          Ob man zum Lesen kommt, ist doch auch Einstellungssache, denn wenn man zuviel vor der Glotze hängt, braucht man sich nachher nicht aufregen, man hätte keine Zeit gehabt.
          Kein Durchlauf, denn sonst wär’s der vierte. Nein, ich nehm den Teil einfach gern überall hin mit um ein vertrautes Objekt in meiner Umgebung zu haben. Und, ach, Harry Potter und ich – das grenzt schon fast an eine Liebesbeziehung.

          Liebe Grüße,
          Valerie

          Gefällt mir

          Antwort

          • ladysmartypants
            Okt 04, 2016 @ 10:10:40

            Das ist natürlich auch eine Möglichkeit 😀
            Ja und nein zur Einstellungssache. Ich benutze meinen Fernseher so gut wie gar nicht, da mich die Programme nicht interessieren und mich die Werbung unendlich nervt. Aber wenn ich von der Uni heimkomme, muss ich mich erst um den Haushalt und die Hausaufgaben und den Lernstoff kümmern und danach habe ich oft einfach keine Energie mehr oder kann mich nicht mehr auf ein Buch konzentrieren. Daher komme ich oft nur am Wochenende ein wenig zum Lesen und das ist mir theoretisch zu wenig, aber praktisch geht halt leider einfach nicht mehr.
            Kann ich verstehen, Harry Potter ist einfach traumhaft. Ich hab mir den ersten extra als eBook gekauft, um immer einen Potter dabeizuhaben 😉
            Liebe Grüße
            Smarty

            Gefällt mir

            Antwort

            • meerderwoerter
              Okt 04, 2016 @ 17:11:18

              Das kann ich gut verstehen. Haushalt und Lernen verschlingen schon gewaltig vel Zeit, ja.
              Das du dir den ersten extra als e-book gekauft hast, ja, das kann ich gut verstehen. Ich habe ja auch immer meinen fünften Teil dabei.

              Liebe Grüße,
              Valerie

              Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Library of little Worlds

Welten zwischen den Worten

Feminist Frequency

Conversations with pop culture

The Other Sociologist

Sociology of Difference by Zuleyka Zevallos

Carmens Bücher-Bistro

Schnapp dir ein Buch, lehn dich zurück und fühl dich wohl ♥

bookshelfnews.wordpress.com/

" Bücher sind fliegende Teppiche , ins Reich der Fantasie... "

thechaosdiaries

words, in my humble opinion, are the most inexhaustible source of magic we have - JK Rowling

RatherReadFantasy

- than being stuck in Reality -

Mx. Anunnaki Ray

Gender/INTERSEX Activist: Educator, Writer & Speaker

Schattenwelt-Report

Paranormale Nachrichten aus der Buchwelt

Kunterbunte Bücherlounge

Hier entsteht ein Blog rund ums Buch. Neben Rezensionen könnt ihr auch alles was es sonst über Bücher gibt entdecken.