Rezension: Mom&Me&Mom von Maya Angelou

Wie ich zu dem Buch gekommen bin:

Dieses Buch ist wieder ein 2-Monats-Buch für OurSharedShelf. Diesmal für November und Dezember. Ich habe es mir von der Unibibliothek ausgeliehen und tja, heute schon wieder zurückgebracht. Ich habe es nämlich quasi gestern Abend/Nacht ausgelesen. Zack, in fast einem Rutsch.

 

Zusatzinformationen:

Autorin: Maya Angelou
Reihe: – (man kann aber passend I Know Why The Caged Bird Sings dazu lesen)
Preis: 22,00$ 25,00$
Verlag: New York, NY Random House
Genre: Autobiographie
ISBN: 978-1-4000-6611-7

 

Klappentext:

The story of Maya Angelou’s extraordinary life has been chronicled in her multiple bestselling autobiographies. But now, at last, the legendary author shares the deepest personal story of her life: her relationship with her mother.

For the first time, Angelou reveals the triumphs and struggles of being the daughter of Vivian Baxter, an indomitable spirit whose petite size belied her larger-than-life presence—a presence absent during much of Angelou’s early life. When her marriage began to crumble, Vivian famously sent three-year-old Maya and her older brother away from their California home to live with their grandmother in Stamps, Arkansas. The subsequent feelings of abandonment stayed with Angelou for years, but their reunion, a decade later, began a story that has never before been told. In Mom & Me & Mom, Angelou dramatizes her years reconciling with the mother she preferred to simply call “Lady,” revealing the profound moments that shifted the balance of love and respect between them.

Delving into one of her life’s most rich, rewarding, and fraught relationships, Mom & Me & Mom explores the healing and love that evolved between the two women over the course of their lives, the love that fostered Maya Angelou’s rise from immeasurable depths to reach impossible heights.

 

Eigene Gedanken:

Zuallererst müsst ihr wissen, dass ich das Buch in fast einer Nacht ausgelesen habe. Denn ich habe mich so sehr in den Seiten verloren, dass ich erst wieder zum Schluss herausgefunden habe. Nein wirklich, mir hat es sehr gefallen.
Vor allem als Einstieg in die Werke von Angelou ist Mom&Me&Mom sehr gut, weil es einen groben Überblick über ihr Leben bis zum Tod ihrer Mutter gibt Die Beziehug der beiden ist schon speziell, aber auch irgendwie schön zu lesen. Maya Angelou ist ein perfektes Beispiel dafür, dass man im Leben etwas erreichen kann, wenn man nicht aufgibt, und sich nur immer weiter durchwurschtelt. Dieses Buch zeigt einem aber auch, wie wichtig die Bindung an eine schützende Mutter ist. Es ist so schade, dass Maya Angelou uns schon verlassen hat, sie war eine so starke Frau. Eine Frau, die es zu etwas gebracht hat, denn sie hat sogar einmal das Drehbuch für einen Film geschrieben, hat gesungen und getanzt, hat lange als alleinerziehende Mutter ihren Weg durch’s Leben finden müssen und hatte es, das kommt im Buch immer wieder hervor – mit Rassismus und anderen unschönen Dingen in den USA zu tun.

 

Fazit:

Wer gerne mehr über die Bürgerrechtsbewegung und andere politische Bewegungen in den USA erfahren möchte, kann einmal mit diesem Buch anfangen, das einem eine wichtige Vertreterin davon etwas näher vorstellt.
Ich habe mir schon einige Bücher von ihr ausgeliehen, die ich in der nächsten Zeit lesen will, um noch mehr von dieser beeindruckenden Frau zu erfahren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Library of little Worlds

Welten zwischen den Worten

Feminist Frequency

Conversations with pop culture

The Other Sociologist

Sociology of Difference by Zuleyka Zevallos

Carmens Bücher-Bistro

Schnapp dir ein Buch, lehn dich zurück und fühl dich wohl ♥

bookshelfnews.wordpress.com/

" Bücher sind fliegende Teppiche , ins Reich der Fantasie... "

thechaosdiaries

words, in my humble opinion, are the most inexhaustible source of magic we have - JK Rowling

RatherReadFantasy

- than being stuck in Reality -

Mx. Anunnaki Ray

Gender/INTERSEX Activist: Educator, Writer & Speaker

Schattenwelt-Report

Paranormale Nachrichten aus der Buchwelt

Kunterbunte Bücherlounge

Hier entsteht ein Blog rund ums Buch. Neben Rezensionen könnt ihr auch alles was es sonst über Bücher gibt entdecken.